zurück zu Mitarbeiter

Hans-Ulrich Lauff,  ist seit dem 01. März 1984 Küster in der Christuskirche Hangelar.

Dank moderner Kommunikationsmittel ist unser Küster nunmehr nicht nur vormittags über das Gemeindebüro, sondern auch nachmittags über sein Mobiltelefon zu erreichen. Die Handy-Nr. lautet: 022411279996. Hierbei handelt es sich um eine Festnetznummer die direkt auf mein Mobiltelefon geht. So bin ich im Umkreis von 2 KM de Kirche für Sie jederzeit zu erreichen. Sie können auch eine E-Mail schicken:

 

Küster? Was ist das?
  • Berufsbezeichnung: Das Wort Küster kommt aus dem Lateinischen und ist abgeleitet von custos altaris und bedeutet Wächter. Da es im deutschsprachigen Raum keine einheitliche Berufsbezeichnung gibt, soll entsprechend der EKD Rahmenordnung für den Dienst des Küsters im folgenden nur die Bezeichnung Küster verwendet werden. Für Küsterinnen gilt dies sinngemäß. Mit den gleichen Tätigkeitsmerkmalen sind in anderen Landeskirchen Mesner, Kirchendiener, Kirchenvogt, Kirchner und Kirchwart gemeint.
  • Die Aufgaben des Küsters: Der Küster sorgt durch seinen Dienst für die äußeren Voraussetzungen des gottesdienstlichen Lebens im Alltag einer Kirchengemeinde. Obwohl ein Großteil seiner Aufgaben technischen oder organisatorischen Charakter besitzt, kann seine Tätigkeit nicht vor den geistlichen Inhalten christlichen Lebens getrennt werden. Aus dieser Aufgabenstellung ergibt sich eine Tätigkeitsbeschreibung, die ein praktisches und technisches Übergewicht hat, aber ohne das Wissen um seine geistlichen und kultischen Bezüge nicht sinnvoll ausgeübt werden kann. Durch seine Präsenz in den Anlagen und Gebäuden der Kirchengemeinde ist er Ansprechpartner für Besucher, Gäste und Gemeindeglieder. Er gibt Auskunft, übermittelt Informationen und stimmt organisatorischen Angelegenheiten ab. Er beantwortet Fragen, kümmert sich um Anliegen und steht vermittelnd und informierend zwischen Gemeindegliedern und Gemeindeleitung. Er trägt durch seinen Dienst dazu bei, dass sich die Gemeinde als Gottesfamilie mit Freude zu ihren Gottesdiensten, Veranstaltungen und Festen versammeln kann.
  • Tätigkeiten des Küsters: Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung der Gottesdienste und Amtshandlungen. Vorbereitung, Begleitung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen der Kirchengemeinde. Einweisung, Einteilung und Beaufsichtigung von Hilfskräften und Handwerkern. Bedienung, Überwachung und Pflege der ihm anvertrauten Gebäude, Einrichtungen und Außenanlagen. Sorge für angemessene Beseitigung von Störungen und geeignete Hilfe in Notfällen. Beachtung der Unfall- und Feuerverhütungsvorschriften und vieles mehr.

 

Tätigkeiten des Küsters:

  • Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung der Gottesdienste und Amtshandlungen. Dazu gehört Schmücken des Altars (Blumen, Kerzen, Antependien, Altartücher) Besonderer Altarschmuck für Advent, Weihnachten, Pfingsten, Ostern, Erntedank. - Bereitlegen von Bibel, Agende, Gesangbuch, Abkündigungsbuch. - Vorbereitung des Abendmahls. - Liednummern stecken - Vor und Nachbereitung der Taufen, Konfirmation, Trauungen u.a..
  • Vorbereitung, Begleitung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen der Kirchengemeinde.
  • Einweisung, Einteilung und Beaufsichtigung von Hilfskräften und Handwerkern.
  • Bedienung, Überwachung und Pflege der ihm anvertrauten Gebäude, Einrichtungen und Außenanlangen.
  • Sorge für angemessene Beseitigung von Störungen und geeignete Hilfe in Notfällen.
  • Beachtung der Unfall- und Feuerverhütungsvorschriften.
  • Reinigung, Heizen und Lüften der Gemeinderäume
  • Empfang und Hinweise für Besucher, Teilnehmer und Gäste
  • Öffnen und Schließen der Räume
  • Bereitstellung der technischen Hilfsmittel (Oveerhard-Projektor, Leinwand, CD-Player, u.a.)
  • Einkauf und Einteilung von Verbrauchsmitteln
  • Begleitung von Baumaßnahmen
  • Läutedienste
  • Kontrolle von Läuteanlage, Glocken, Zeitschaltuhren
  • Sichtkontrollen von Blitzableiteranlagen
  • Instandhaltung der technischen Hilfsmittel
  • Wartung und Pflege von Geräten und Maschinen
  • Winterdienste auf Wegen und Plätzen
  • Wege kehren, Laub beseitigen
  • Rasen mähen
  • Hecken schneiden
  • Aufsichtspflichten u.a.

Als pdf Datei können aufgerufen werden: