Willkommen
Christuskirche
Bilder
Außenansichten
Gemeinderäume
Kirchraum
Wo ist Was?
Segenswünsche
Uli Lauff
Gartenrundgang
Nachgedacht
Geschichten
Fotoalbum
Fern und Nah
ImpressumDatenschutz

Der Monatsspruch für Januar 2022 lautet: "Jesus Christus spricht: Kommt und seht!"  Johannes 1,39

 

Tageslosung der Herrenhuter Brüdergemeinde -©Evangelische Brüder-Unität - Herrenhuter Brüdergemeinde 

 

 

 

 

   Gottesdienste  

in der Christuskirche 

                                             

Auf der Kirchenwebsite steht: 

 

  • in unseren Gottesdiensten gilt der 3G-Nachweis.
    Bitte zeigen Sie unaufgefordert Ihren Impfnachweis, Genesenennachweis oder einen aktuellen Bürgertest (nicht älter als 24 Stunden) vor. Diese Regelung gilt auch für Jugendliche ab 16 Jahren.
    Bitte denken Sie auch an Ihren gültigen Personalausweis.
  • Für die Gruppen und Kreise der Gemeinde gilt ab sofort der 2G-Nachweis.
    Für die Kontrolle innerhalb der Gruppen sind die jeweiligen Leiter verantwortlich.
    Diese Regelung gilt auch für Jugendliche ab 16 Jahren.

 Gottesdienst am 30. Januar 2022 um 10.00 Uhr mit Pfarrerin Hagena

Herzliche Einladung

Oft haben Sie auch die Möglichkeit , die Predigt zum Gottesdienst oder einen "Geistlichen Impuls" online ,  zu lesen oder  als pdf runterzuladen. "Wer im Internet unterwegs ist, kann hier schöne Kurzandachten finden.

Auch über die Seite unseres Kirchenkreises können sie auf online-Predigten stoßen. Gottesdienste in der Pauluskirche St. Augustin

  

 

 

 


 Wochenspruch

 Der Wochenspruch für die kommende Woche vom 23. bis 29. Januar lautet: "Es werden kommen von Osten und von Westen,  von Norden und von Süden, die zu Tisch sitzen werden im Reich Gottes."

Lukas 13,29

 
 

  Im Link: der Liturgische Kalender für das Kirchenjahr Gedanken zum jeweiligen Sonntag.  -Empfehlenswert-


 

Zirkuswoche in 2022 in der Kirchengemeinde

Die Zirkuswoche in der Pauluskirche gibt es ja schon seit längerem. Jetzt ist zusätzlich sogar ein Angebot für die christuskirche geplant. Ein großer Spaß für die Kinder in unserer Gemeinde und natürlich auch für die Erwachsenen :-)

In der Pauluskirche... 27. Juni bis 01. Juli 2022

in der Christuskirche .. 04. Oktober bis 07. Oktober 2022

 

Anmeldungen Telefonisch über 02241 29521 oder über eMai.

 


Landessynode

Es ist wieder Januar. Die Landessynode, das Leitungsgremium unserer Landeskirche, tagt ab dem 16. Januar 2022 zum zweiten Mal digital. Das ist wieder Corona bedingt.

Es ist schon komisch, wie sich die Zeiten ändern und kann man auch dirital sagen:

Viele Dinge und Angelegenheiten standen auf der Agenda und so wurde auch viel Beschlossen. Unter der Seite Beraten und Beschlossen der ekir können Sie einblick nehmen.


 

Warum Kirche

Die Schlagzeilen in der Zeitung sind ja manchmal nicht so prikelnd. Mancher bekommt den Eindruck, Kirche nur noch in Verbindung mit Skandalen zu sehen. Doch seien Sie versichert. Jede Medalie hat zwei Seiten und jede Seite hat ihre Wertigkeit. Auf der Einen Seite sind wir Menschen, die Kirche sind und auf der anderen Seite ist das Evangelium, ist Jesus, ist Gott ist das Unbegreifbare, ist der Glaube der seinen Höhepunkt in der Liebe zu den Menschen hat.

Warum Kirche?! Hier ein Link auf die Seite der EKD. Ich finde die Seite sehr gut. Sie regt zum Nachdenken an und gibt Bestätigung eigener Gedanken. Wir sind nicht alleine. Kirche ist die Gemeinschaft und auch wenn viele Menschen sagen, sie brauchen die Kirche nicht um zu Glauben.... Kirche ist wichtig und vielen Menschen ist Kirche auch heute noch ein Anker zum Schiff des Glaubens.

 


 

 

 Der  Gemeindebrief "miteinander"  für Dezember2021, Januar und Februar 2022 ist gedruckt und steht ihnen  zu Verfügung.

Im Gemeindebrief stehen die aktuell geplanten Veranstaltungen und Gottesdienste, sowie die Kontaktadressen der VIPs in der Gemeinde :-). Ein Hauptthema in dieser Ausgabe ist "Ökumene".

 Viele Gruppen sind wieder gestartet und finden unter den gegebenen Umständen wieder statt. Anderes geht leider noch nicht in gewohnter Weise. Vielleicht fällt wieder vieles wegen Corona aus... Leider

Im Gemeindebrief finden sie alle Veranstaltungen, die in den Gemeindehäusern Christuskirche und Pauluskirche stattfinden. Da gibt es z.B.:

Advents- und Weihnachtsangebote, Schulgottesdienste, Katechumenen und Konfirmanden-Nachmittage, Kindergottesdienste und Kinderkirche, Viele Chöre z.b. den Ev. Chor Hangelar-Holzlar, den Kirchenchor St. Augustin oder den Posaunenchor, Es gibt einen Bastel- und Handarbeitskreis, Begegnungscafès für Seniorinnen und Senioren, Bewegung im Alter, Computerstammtisch und einen Arbeitskreis "EineWelt". Es gibt einen Frauenkreis und ein Freizeittreff für Menschen mit Behinderung. Ein Gemeindetreff als Info, einen Gospelchor. Angebote für Handauflegen, Stille und berührendes Gebet und Segen. Es trifft sich eine Yoga -Gruppe, eine Kaminrunde, ein Morgenkreis und eine Offene Tür (Café Angelspoint). Es treffen sich Pfadfinder und es gibt eine Bücherei.

In unserer Gemeinde kann man was für sich suchen und finden. Trauen sie sich, kommen sie vorbei und sehen sie selber.

Demnächst wird es sicher auch eine neue Internetadresse geben. Solange können sie noch auf die bisherigen Homepages zugreifen:  Christuskirche und Pauluskirche

 


Arbeiten 

An dem Weg "An der Ev. Kirche" zwischen Gemeindehaus und EDEKA wurde der Grünstreifen geschnitten. Nun hat man einen vollen Blick auf die Südwestseite des Gemeindehauses. In den Gemeinderäumen ist es jetzt sogar hell geworden :-).

Ich hoffe das nun weniger Müll in die Anlage geschmissen wird, da er jetzt erst richtig zur Geltung kommen würde.

 

Wer an den OpenAir Gottesdiensten im Gemeindehaus anwesend war, hat vielleicht auch festgestellt, das sich die Natur ein Stück vom Innenhof zurückholen möchte. Das Wurzelwerk durchbricht so langsam die Pflasterung. Hier wird sich sicherlich in der nächsten Zeit etwas ändern.

Übrigens...damit sie sich sicher fühlen: In der Christuskirche sind die neuen Rauchmelder installiert ( wechsel nach 10 Jahren)

 

Nähre Infos entnehmen Sie den Gemeindenwebsites der Evangelischen Kirchengemeinde St.Augustin und Hangelar.. 


Karneval

So wie ich es der örtlichen Presse entnommen habe, heißt es dieses Jahr nicht "Der Zoooch küt". Der Karnevalszug fällt auch in Hangelar aus. Schade. Unser Kindergarten bzw. die Kinder und Eltern des Kindergartens Purzelbaum hatten sich in den letzten Jahren immer mit viel Freude und Spaß am Karnevlaszug beteiligt.

Hoffen wir, dass wir bald wieder in Kirche und Gemeindehaus sowie bei den volkstümlichen Umzügen teilnehmen können. Und es nicht mehr heißt ... Corona...Corona, sondern wieder Colonia...Colonia :-)

 


 

   Wir dachten....Normalität rückt näher aber:

 !!!!!! Achtung!!!! In der Pandemiezeit ist es jederzeit möglich, dass sich etwas ändert.!!!!

Über das Kirchencafe nach dem Gottesdienst wird noch nachgedacht. Es wird in einem ersten Schritt (an Tischen) wieder stattfinden können.

 

 Wenn sie Abendmahl feinern möchten, nehmen Sie ruhig Kontakt mit ihrer Gemeinde auf.

Vielleicht wird es bald wieder im Gottesdienst möglich sein. Sicherlich wird hier auch über verschiedene Formen nachgedacht ( z.B. mit Einzelkelchen, oder wie ich letztens mal gesehen habe, eine Traube in einem Gebäck eingebacken als Einzelabpackung, )

  


  

 

   

Wie heißt es doch so schön: "Die Hoffnung stirbt zuletzt".

Ich bitte euch... wir wissen es: "Glaube, Hoffnung, Liebe. Die

Liebe ist die Größte unter ihnen"

 

Pandemie...Erdumfassend sozusagen.

Ein Virus schafft es und der

Friede schafft es nicht?Schade

"Befreit den Frieden und schickt in um die 

ganze Welt"

Wir schaffen das.....:-)



 Kirchenchor Hangelar-Holzlar

Der Kirchenchor Hangelar-Holzlar besteht seit 1964 und ist inzwischen eine Chorgemeinschaft mit ökumenischer Ausrichtung geworden. Aus unserem Gemeindebrief entnehme ich: "Auch vor dem Hintergrund der Neuordnung der Gemeindestrukturen im Kirchenkreis an Sieg und Rhein, die zu einer Lockerung der organisatorischen Zusammenarbeit der Gemeinden Hangelar und Holzlar führen werden, bestand im Chor das Bedürfnis nach Zeichen, dass die gewachsene kirchenmusikalische Zusammenarbeit zwischen den beiden Gemeinden auch in Zukunft erhalten bleibt. Inzwischen hat sich aus dem Chor heraus ein Verein mit dem Namen "FREUNDESKREIS EVANGELISCHER CHOR HANGELAR-HOLZLAR E.V." 

gegründet.

Ziel des Freundeskreises ist die ideelle und finanzielle Unterstürzung der musikalischen Aktivitäten des Chores. Der Chor würde sich freuen, wenn viele Gemeindeglieder sich entschließen würden, Mitglied des Freundeskreises zu werden. Der Mindestbeitrag für Mitglieder beträgt 15,-- Euro im Jahr. Anträge können formlos über die Schatzmeisterin Karin Krämer, Konrad-Adenauer-Str. 30 in Sankt Augustin gestellt werden. Der Kontakt kann einfach über eMail " Freundeskreis Ev.Chor" oder Tel 02241 232460 hergestellt  werden

Info zu Chor

 

Die Kirchenmusik ist ein Eckpfeiler in unseren Gemeinden und das Singen ist ein Stück Glaubensbekenntnis. Auch im Kirchenchor St. Augustin wird wöchentlich in der Pauluskirche geprobt. Probe ist montags um 18.30 Uhr mit Yulia Pares.

 


 

Der CVJM Posaunenchor freut sich auf Nachwuchs. Instumente werden vom Posaunenchor gestellt. Also wer hier  mitmachen möchte, ist auch herzlich eingeladen.

Die  normalen Übungsstunden des Posaunenchores sind in der Pauluskirche. 

                      Mi., 19.00 Uhr wöchentliche Chorprobe

                       Fr. 16.30 Uhr Probe für Jungbläser

                       Fr. 17.30 Uhr Probe für Fortgeschrittene

Aber in diesen Zeiten kann sich immer etwas ändern. 

 


 

Lesespaß

 Unsere Bücherei ist wieder für Sie geöffnet.

 

Hier auch noch einmal ein Dankeschön an die vielen ehrenamtlichen Helfer in diesem Bereich.

Das die Schulklassen wegen der "Enge" in der Bücherei noch nicht kommen, gibt es mit der Schule die Absprache, das die Bücherei eine Bücherkiste zusammenstellt und diese in die Bücherei ....wandert.

 


Hoffnung

 

 

Das Noahfenster in unsere Kirche. Die Taube mit dem Zweig.  Es ist ein Symbol der Hoffnung. Hoffnung auf ein Neubeginn. Das Alte ist vergangen. So geht es vielen Flüchtlingen auf dieser Welt. Und wir in Hangelar sind ein Teil dieser Welt. Auch in Hangelar gibt bzw. gab es eine Unterkunft für Flüchtlinge und es gibt eine Flüchtlingsinitative, die den Flüchtlingen einen möglichst guten Start ermöglichen. Aber auch wir sind gefordert. Diese Menschen haben so viel Hoffnung und es liegt an uns, diese Hoffnung nicht schon im Keim zu ersticken. Auch wenn ich persönlich manchmal mit den anderen Kulturen und Religionen (Verschleierung, Frauenbild u.a.) meine Schwierigkeiten habe, sollten wir den Menschen die vielleicht so viel Not und Leid erduldet haben, mit offenen Armen entgegenkommen. Das soll nicht heißen sich aufzudrängen, aber es heißt auf jeden Fall, diese Mitmenschen nicht abzulehnen, egal woher sie kommen und welchen Glauben sie haben. Für mich steht ohnehin fest: "Es gibt nur einen Gott" und der ist für alle Menschen da, auch wenn die Menschen ein verschiedenes Gottesbild haben. Gott ist Glaube, Hoffnung, Liebe. In diesem Sinn .....laßt uns Gott suchen.

 

"Befreit den Frieden, Lasst ihn heraus und schickt ihn in die ganze Welt"

In der Bibel gefunden: Jesaja 21.14 ff

"Bringt dem Durstigen Wasser entgegen, ihr Bewohner des Landes Tema! Geht dem Flüchtling entgegen mit Brot für ihn!

Denn vor den Schwertern sind sie geflohen, vor dem gezückten Schwert, vor dem gespannten Bogen und vor der Gewalt des Krieges "

Flucht und Integration -Link zur EKD

 


 

  • Ich habe Gott gesehen! 

    Und, wie sah er denn aus?

    Er hatte ein Auge so klar und leuchtend, so fragend und voller Neugier,

    wie das Auge ein Kindes

    und das andere Auge so matt und klein mit Lidern die fast schon über das Auge fielen,

    wie das Auge eines alten Menschen.

    Mit seiner Nase nahm er die Gerüche der ganzen Welt war

     Es roch nach Qualm und Blut, nach Rauch und Pulverdampf und nach herzhaftem Essen und süßer Nachspeise, 

    es roch nach frichen Blumen, nach Meer und Leben. 

    Und mit seinem Mund konnte er küssen und schimpfen. 

    Seine Stimme klang lieblich und manchmal streng. 

    Die Worte waren hoffnungsvoll aber auch voller Enttäuschung.

    Und seine Haut war so sanft wie die eines kleinen Kindes aber auch so rau wie die Rinde eines alten Baumes.

    Und sein Herz schlug für uns wie wild und im nächsten Augenblick war es fest wie Stein. 

    Und seine Arme umschlungen die ganze Welt. Nicht erdrückend, eher lieblich und schützend.

    HU.Lauff 

     

     

     MehrTexte und Segenswünsche   hier:

     


Alte Handys für Menschenrechte

Wir sammeln gebrauchte Mobiltelefone! Eine Sammelbox steht in unserem Gemeindezentrum (Büro) bereit und damit unterstützen wir das Aktionsbündniss von Brot für die Welt und die Vereinte Evangelische Mission.

Nährer Informationen über den Zweck und vor allem den Nutzen von Sammelungen der alten Handys findten Sie auf der Website der  Handy Aktion.

 

 


  • Übrigens...schon gewußt: Es ist egal in wlecehr Rhienelfoge die Bcuhstbean in eniem Wrot sethen, man knan es torztedm lseen. Das enizg wcihitge dbaei ist, dsas der estre und lzete Bcuhtsbae am rcihgiten Paltz snid.

  •  

  • Ein Flash-Mob der ganz besonderen Art....einfach schön (mit Werbung -überspringen-) Ode an die Freude


 

 

 


 

 

Uli Lauff und die Christuskirche in Hangelar | Uli(at)UliLauff.de